Einträge von

Falsche Bescheidenheit

Jean-Paul Munsch Das Sommerloch wurde in einigen Tageszeitungen kürzlich mit einer Studie gefüllt, die bereits im Januar dieses Jahres erschienen war. Die im «Journal of Personality and Social Psychology» publizierte Forschungsarbeit, war schlagwortartig, wie für Tageszeitungen üblich, im Titel mit «Bescheidenheit macht Feinde» zusammengefasst. Neugierig geworden las ich weiter und erfuhr, dass sich unbeliebt mache, […]

Aufwühlende Zeiten

Jean-Paul Munsch Die letzten Monate haben vieles aufgewühlt und vieles ist in Bewegung. Manches hat sich verändert und manches kehrt jetzt wieder in die gewohnten Bahnen zurück. Die zum Teil sehr aufwühlenden Prozesse haben an manchen Stellen das Skelett unserer gesellschaftlichen Systeme sichtbar werden lassen: die mehr oder weniger genutzte Infrastruktur der Strassen, Bahnen und […]

Coaching mit Gruppen im virtuellen Sitzungszimmer

Angela Taverna Claudia und Roman sind schon im virtuellen Sitzungszimmer. Michael, Rosmarie und René klopfen an und warten, dass ich sie «eintreten lasse». Chantal und Marianne werden vermutlich etwas später kommen. So sieht meine Zoom-Session um 17.01 h aus: Fünf von sieben Gruppenmitglieder sind da. Ich selber habe die Zoom-Session um 16.50 h eröffnet, bin […]

Motivationskrise?

Jean-Paul Munsch Der Umgang mit den Tools für Videokonferenzen geht mittlerweile flott von der Hand; auch der Umgang mit technischen Problemen: vor allem Gewöhnungssache. Und auch die Freude am Wiedersehen von Kolleginnen und Kollegen am Bildschirm ist da. Und ja: Mir fehlen der Händedruck, die Umarmung und der Blick in die Augen des Gegenübers. Und […]

,

Paradoxien im Dialog der Beratung

Jean-Paul Munsch Vor ein paar Wochen habe ich eine Dialogkonferenz besucht, die durch die Abwesenheit von Workshops und Referaten auffiel. Stattdessen dialogische Formate und thematische Verknüpfungen über drei Tage hinweg in sich verbindenden kleineren und grösseren Dialoggruppen. Nun ist in manch einem Beratungskonzept von einer dialogischen Haltung die Rede und Beratungspersonen versichern, dass sie auf […]

,

Agilität verstehen

Jean-Paul Munsch Der Hype um den Begriff und die Flut an Veröffentlichungen über das Thema Agilität macht es nicht einfach, den Überblick zu behalten. Worum geht es eigentlich dabei? Scheinbar kommt man um das Thema nicht drum rum und gleichzeitig ist es bereits zu einem Reizwort geworden, dem man schon fast wieder überdrüssig geworden ist. […]

Zur Professionalisierung der Beratung und der Funktion der Verbände

Jean-Paul Munsch Professionalisierung bezeichnet generell den Prozess von privaten oder ehrenamtlichen zu einem bestimmten Beruf erbrachten Dienstleistungen. Professionalisierung führt über die Entwicklung eines Berufs zur Profession. Traditionell zählen nur wenige Berufe, wie Ärzt*innen oder Jurist*innen auch als Profession. Der Beratungsberuf befindet sich auf dem Weg vom Beruf zur Profession.[1] Ausgehend von der etymologischen Bedeutung von […]

,

Welche gesellschaftliche Bedeutung hat Beratung?

Beitrag von Jean-Paul Munsch Die gesellschaftliche Bedeutung von Beratung in Verbindung mit ihren klassischen Formaten Coaching, Supervision und Organisationsberatung wird häufig an der Frage gespiegelt, wie diese Formate vermehrt im wirtschaftlichen System Fuss greifen können. Gleichzeitig ist das wissenschaftliche Interesse an der Wirksamkeit des beraterischen «Kammerspiels», um ein Bonmot der Psychoanalyse aufzugreifen und auf das […]

,

Ethikrichtlinien: Interessante Etikette oder aufgeräumter Instrumentenkoffer?

Jean-Paul Munsch Christof Arn Um die Frage gleich zu beantworten: Sie können beides sein und könnten ein Drittes sein. Wenn … verschiedene Voraussetzungen beachtet werden. Doch erst mal der Reihe nach. Ethikrichtlinien boomen. Modeerscheinung? Sicher auch. Jedoch: Ob im Gesundheits- oder Sozialbereich, in der Führung oder im direkten Kontakt mit Klient*innen und ebenso in anderen […]

,

Alte Rollen, neue Rollen in der Beratung

Jean-Paul Munsch Das Klären von Rollen gehört zum beraterischen Handwerk und zum Alltag einer Beratungsperson. Sei es, dass wir mit Führungskräften zu tun haben, die ihre Rolle entwickeln wollen; sei es, dass wir als Beratungspersonen selber unsere Rolle(n) in Intervision oder eigener Supervision reflektieren. Nun beobachten wir im Arbeitskontext Entwicklungsprozesse der VUCA-Welt, die von Beschleunigung, […]